Bewusstseins-Marketing vs. klassisches Marketing

Das klassische Marketing

Das klassische Marketing ist ein bunter Strauß aus verschiedenen Aktivitäten und Maßnahmen, die je nach Produkt und Zielgruppe aufeinander abgestimmt sind. Marketing ist meist ziemlich zeit- & kostenintensiv. Und es geht davon aus, dass ich mein Produkt, meine Fähigkeiten genau beschreiben muss, es anpreisen muss und dann in einem Verkaufs- oder Bewerbungsgespräch verkaufen muss. Man tritt als Unternehmer an mögliche, potentielle Kunden heran und betreibt eine aktive Maßnahme. Die Kraft & Energie geht vom Verkäufer aus und versucht beim potentiellen Kunden durch richtige Argumente einen vorhandenen Bedarf oder ein nicht vorhandenes Bedürfnis zu decken. In der Industrie werden künstliche Bedürfnisse über die Werbung geweckt, auf die wir Menschen auch gut verzichten könnten. Sehr häufig sind die emotionalen Beweggründe eher angst – oder mangelgesteuert, wie z. B. die Maximierung von Umsätzen, die verbesserten Verdienstmöglichkeiten, die Ihre Ursache in der Angst vor Wettbewerbsverdichtung haben. (Ich muss schneller als mein Konkurrent sein).Unsere Ur- und existentiellen Überlebensängste sind unsere tiefsten Antreiber und Motivatoren. Ziele sind meist Image & Besitz-orientiert. Das Motto ist „schneller, höher, weiter“ und bevorzugtes Arbeitswerkzeug ist der analytisch, rationale Verstand.Man verschickt Direkt-Mails, arbeitet mit E-Mail-Marketing, schaltet Anzeigen in Zeitungen und Fachzeitschriften, plakatiert an Litfaßsäulen, bringt die eigene Webseite mit SEO-Marketing auf die 1.Seite bei Google, um dann die Erfahrung zu machen, dass der Erfolg ausbliebt. Oder man macht Telefon-Akquisitions-Kampagnen, wo viel Zeit und  viel Geld investiert wird, sich aber nur unproduktive Termine daraus ergeben. Die Leidenschaft der Seele, die eigene Bestimmung sind eher unterentwickelte Kräfte im Business-Bereich.

Das Bewusstseins-Marketing

Das Bewusstseins-Marketing arbeitet anders. Die neuesten Erkenntnisse der Quantenphysik besagen, dass alles was existiert aus Information und Energie besteht. Alles was existiert hat Bewusstsein, einen alles durchdringenden, lebendigen, steuernden Geist. Auch jedes Unternehmen oder jedes Produkt hat so etwas wie ein lebendiges Bewusstsein, ich nenne Sie die Kernleidenschaft. Diese Kernleidenschaft ist der Garant für Wachstum, Erfolg und Ausdehnung. Haben wir Kontakt zu dieser Quelle in uns selbst und in unseren Produkten befinden wir uns selbst sowie unsere Umgebung im FLOW, die Dinge ergeben sich, passieren wie von selbst, wie Vom SELBST. Im Bewusstseins-Marketing verzichtet man nicht auf die eine oder andere Maßnahme, wie oben aufgezählt. Die Intention, also die innere Haltung, die eigene Absicht liegt jedoch nicht mehr vorwiegend im Verstand oder in Mangelgefühlen wie Angst, sondern im Bewusstsein. Die Motivation ist die Kernleidenschaft. Bewusstseins-Marketing startet auf der Informations-Ebene, geht dann durch die energetische Ebene und entfaltet sich auf der materiellen Ebene. Anstatt mit Druck zu arbeiten, funktioniert Bewusstseins-Marketing auf der Basis von Sog und Anziehungskraft. Es basiert auf den Erkenntnissen der Quantenphysik und der Verschränkung. Und es macht sich die Tatsache, dass Bewusstsein Realität erschafft zu Nutze. Im Bewusstseins-Marketing arbeiten wir mit dem Informationsfeld, mit Besendungen wie z.B. in der Radionik.

1 thought on “Bewusstseins-Marketing vs. klassisches Marketing”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.